DRAGula Gathering Transylvania Romania 2017

 

11 Faeries aus 7 Ländern haben sich in einem Hirtendorf in Transylvanien getroffen.
Dunkelheit und Licht – alles konnten wir beim historisch ersten Gathering in Rumänien in- und außerhalb unserer Herzen wahrnehmen. Von Mythen und Mysterien mussten wir unsere Vorstellungen, Vorurteile und Seelen befreien. Wir verließen dieses Land erleuchteter und geläuteter als erwartet. Wir begruben unsere Dämonen, die uns bisher verfolgt haben, um zu neuen Ufern aufzubrechen und mit den Dämonen unserer Zivilisation fertig zu werden. Wie haben wir uns doch nur alle vorher getäuscht über dieses Land und seine Leute? Was übersehen wir nicht alles in unserem Leben? Hier sind wir der grandiosen Natur gegenübergestanden und dem einfachen Leben der Bauern – und Dana, dem Zigeunerpferd, in das ich mich sofort verliebte, und dem jungen Roma Buben, der auf eine neue weltoffene Zukunft hofft in Respekt vor seinem Leben und dem Leben überhaupt und der Minderheit, der er angehört. Diese Roma-Mentalität hat es mir angetan. Roma sein heißt „Human“ sein. Wieviel Roma sind wir wirklich? Wie fern allen Klischees lebt doch dieses Land und wie besserwisserisch sind wir – wir im Westen. Wissen wir im Westen wirklich noch, was das einfache und naturnahe Leben wirklich bedeutet? Wir trafen großartige Menschen, die uns das Land näher brachten, das wir alle so unterschätzen. Die Roma und Zigeuner zeigten uns, wie wahres Leben geht, aufgeschlossen, frei und ohne Konventionen, aber den eigenen Tieren verbunden, über die wir nicht urteilen sollten, denn wir können deren Armut nicht begreifen. Wir können nur ansatzweise begreifen, wie viel Diskriminierung sie in der Gesellschaft ausgeliefert sind. Sie haben uns alle Hollywood Illusionen über ihr und unser Leben geraubt und wir haben sie dafür liebgewonnen.
Wir haben so viel Zauberhaftes gesehen, auch ehemalige „Zirkus“bären, die nun in Ruhe und fast völliger Freiheit ein Leben in einem geschützten Ressort leben können, das liebevoll „LiBEARty – the Bear Sanctuary“ genannt wird. Wir zelebrierten eine Hommage an unsere Transsexualität, an die Lust, loszurocken und Spaß-Horror zu erleben. Unsere NoTalent Show geriet zur Hommage an das Kultmusical „The Rocky Horror Picture Show“ – und das in Transylvanien! – Es war nur toll! Aber wir öffneten auch unsere Herzen bis es schmerzte. Die Magie, das Licht dieses Ortes, die Tiere, die uns immer wieder begegneten, die Ruinen als Abgesang auf Vergangenes, das „komm“ des Jungen, das mich aufmunterte, – für ein besseres Leben ohne Diskriminierung, diese weite unberührte Landschaft – irgendwann wurden wir eins mit ihr, mit uns, und allem was „Trans“ war. Wir haben uns bemüht einen sicheren Raum zu schaffen und es ist uns irgendwie auch geglückt. Dracula konnte uns nicht viel anhaben. DRAGula war am Ende stärker! Wir leben als Roma in unserem Herzen weiter. Gibt es in dieser Welt noch Wunder? Bei diesem Gathering sah ich sie, auch beim und nach den Herzkreisen. Danke Dana!       
PS: Wir haben keine Homophobie erlebt. Im Gegenteil, die Leute, die wir trafen, wollten uns helfen.
11 Faeries from 7 countries have met in a sheppard village in Transylvania.
Darkness and light – we were able to perceive everything in this historic first Gathering in Romania inside and outside our hearts. We had to free our ideas, prejudices and souls from myths and mysteries. We left this land more enlightened and purified than expected. We buried our demons, who have hitherto persecuted us, toventure off to new shores and to cope with the demons of our civilization. Here we have faced the grandiose nature and the simple life of the peasants and the young Roma boy who hopes for a new cosmopolitan future in respect for his life and life at all and for the minority to which he belongs. We met great people who brought us closer to the country, which we all so underestimate. The Roma and Gypsies showed us how real life is going, open-minded, free without conventions, which we do not have to judge, because we cannot understand their poverty. We can only begin to understand how much discrimination they are faced among of society. They robbed us of all Hollywood illusions about their and our lives and we loved them.
We’ve seen so much magic, including former circus bears, who can now live peacefully and in almost completely freedom in a protected resort called “LiBEARty – the Baer Sanctuary”.
We celebrated a tribute to our transsexuality, the desire to go crazy and fun horror. Our NoTalent show became the homage to the cult musical „The Rocky Horror Picture Show“ – and that in Transylvania! We opened our hearts until it hurt. The magic, the light of this place, the animals that we met, the ruins as a farewell to the past, the „come“ of the boy that encouraged us – to lead a better life without discrimination. This vast untouched landscape – at some point we were one with it, with us, and all that was “trans”. We have tried to create a safe space and somehow we have also succeeded. Dracula could not touch us very much. DRAGula was stronger at the end! We continue to live as Roma (“HUMAN”) in our hearts. Are there still wonders in this world ? In this gathering we saw some, also with and after the heart circles. Thanks Dana!
PS: We have not experienced any homophobia. On the contrary, the people we met wanted to help us.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s